Gemeinschaftspraxis für Psychotherapie

Richtlinienverfahren: Tiefenpsychologisch fundiert (TP) / Verhaltenstherapie (VT)

Leistungen der gesetzlichen Krankenversorgung für Erwachsene

Einzel- und Gruppenbehandlung //

Alle Kassen, Privatpatienten und Selbstzahler/innen

Dipl.-Psych. Lars Hennings (TP), Direktwahl Tel. 040-46 77 60 87

Dipl.-Psych. Cornelia Lochte (TP): Direktwahl Tel. 040-46 77 60 88

Dipl,-Psych. Kirsten Müter (VT): Direktwahl Tel. 46 77 41 32

Dipl,-Psych. Kerstin Sude (TP): Direktwahl Tel. 46 77 60 86

Leistungen für Erwachsene: Gesetzl. Krankenversicherung, Privatpatienten, Kostenerstattung* und Selbstzahler/innen innerhalb der Gemeinschaftspraxis:

Inkl. Kooperationspartner/innen über Kostenerstattung (VT/TP)

Gemeinschaftspraxis Isestr. 41, 20144 Hamburg - Tel. 040 / 46 77 41 63

-------------------------------------------------------------------------------

In überörtlicher Berufsausübungsgemeinschaft (Ü-BAG) mit:

FÄ Renate Plass* (TP/PA) & Dipl.-Psych. Jutta Rust-Kensa (TP)

*Fachärztin für Psychiatrie & Psychotherapie sowie für psychosom. Medizin & Psychotherapie - Weiterbildungen: Psychoanalyse, Psychosomatik

Praxis: Eppendorfer Baum 19, 20249 Hamburg

Renate Plass, 040-401 51 06

Di 14:15-14:45; Do 14:15-14:45 Uhr

Jutta Rust-Kensa, 040-480 85 05

Di 8:30-9:00 Uhr

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zur Kostenerstattung

Ihre Suche nach einem Psychotherapieplatz mit Kassenzulassung in Hamburg blieb bislang erfolglos?

Es bestand keine Möglichkeit, Sie zügig an eine/n Vertragsbehandler/in zu vermitteln?

In dieser Praxisgemeinschaft arbeiten neben approbierten TherapeutInnen mit Kassenzulassung, auch approbierte Psychologische PsychotherapeutInnen, bei denen die Möglichkeit besteht, im Rahmen der Kostenerstattung einen Psychotherapieplatz zu erhalten. Als Patient/in haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf Ihre zeitnahe Behandlung.

Lassen Sie sich telefonisch von uns informieren, und bitte lesen Sie vorab folgende Ratgeber und Hinweise:

Ratgeber Kostenerstattung der Bundespsychotherapeutenkammer ( BPtK )

Flyer Kostenerstattung der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung (DPtV)



Für den Antrag Ihrer Behandlung in der Kostenerstattung ist erforderlich:

  1. Dringlichkeitsbescheinigung: Darin steht i.d. Regel, dass die psychotherapeutische Behandlung notwendig und nicht aufschiebbar ist. Die Dringlichkeit der Behandlung kann von einem Facharzt oder einer Fachärztin (für Psychiatrie / Neurologie / Psychosomatik / Psychotherapie) bestätigt und bescheinigt werden. Die genaue Form der Bescheinigung können Sie im Zweifelsfall bei Ihrer Krankenkasse erfragen.
  2. Ihr Anschreiben an die Krankenkasse (Muster im o.g. Ratgeber) mit einer Liste kontaktierter Psychotherapeuten (siehe Pkt. 3)
  3. Auflistung Ihrer vergeblichen Therapieplatzsuche (Muster im o.g. Ratgeber): Die Auflistung kann kurz und formlos oder z.B. in tabellarischer Form erfolgen. Meist genügt die Nennung von bis zu Psychotherapeuten mit Kassenzulassung inkl. Datum der Absage (ggf. Angabe von Wartezeit), die von Ihnen bereits angerufen wurde
  4. Schriftstück mit Zusicherung der zügigen Behandlungsübernahme: Ihr/e Psychotherapeut/in aus unserer Praxisgemeinschaft sendet in Absprache mit Ihnen einen entsprechenden, unterstützenden Brief mit Zusicherung des Platzes für die Probatorik (den "Probesitzungen") inkl. erster erhebbbarer Diagnostikergebnisse an Ihre Krankenkasse. Erfragen Sie einfach, ob wir zur Zeit einen freien Therapieplatz haben. Bringen Sie am besten Ihre Dringlichkeitsbescheinigung gleich mit, dadurch sparen Sie Zeit. Wir unterstützen Sie kompetent und gern, die Behandlung auf den Weg zu bringen.

Ihre Gemeinschaftspraxis & Praxisgemeinschaft für Psychotherapie,

Isestr. 41 in 20144 Hamburg

Praxistelefonnummer: 040 / 46 77 41 63. Anfrage per E-Mail: info@isepraxis.de